52. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und by D. Berg (auth.), Prof. Dr. med. Dietrich Berg, Prof. Dr.

By D. Berg (auth.), Prof. Dr. med. Dietrich Berg, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, Prof. Dr. med. Rüdiger Rauskolb (eds.)

Die Beiträge zum fifty two. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Resümees verfasst. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikation in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

By D. Berg (auth.), Prof. Dr. med. Dietrich Berg, Prof. Dr. med. Klaus Diedrich, Prof. Dr. med. Rüdiger Rauskolb (eds.)

Die Beiträge zum fifty two. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, die als Plenarveranstaltungen, Referate, Seminare oder als industrieassoziierte Symposien dargeboten wurden, sind in diesem Band schriftlich niedergelegt. Die Vorsitzenden der einzelnen Veranstaltungen, namhafte Vertreter der verschiedenen Fachgebiete, haben zusätzlich zu den Diskussionen auch Resümees verfasst. So spiegelt der Kongreßband den aktuellen Wissensstand der Forschung und Praxis auf den Gebieten Gynäkologie/Onkologie, Geburtshilfe/Perinatologie und Endokrinologie/Reproduktionsmedizin wider. Im Interesse eines besseren Gesamtüberblicks wurden die Beiträge themenorientiert geordnet und auch die Titel der Abstracts zu den wissenschaftlichen Publikation in die praktischen Kapitel integriert.

Show description

Read Online or Download 52. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Geburtshilfe und Perinatologie, Gynäkologie und Onkologie, Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin PDF

Similar german_11 books

Beta-Interferon: Schwerpunkt Multiple Sklerose

Die Therapie der Multiplen Sklerose stellt sich zunehmend differenzierter dar. Unterschiedliche Wirkstoffe sind entwickelt und klinisch untersucht, nicht alle halten der Prüfung stand. Die Behandlung mit Beta-Interferon ist jedoch inzwischen etabliert; die Entwicklung der Krankheit wird verzögert, die Lebensqualität der Patienten erhöht.

Kreislaufwirkungen von nicht depolarisierenden Muskelrelaxantien

Die Muskelrelaxantien sind heute unentbehrliche Bestandteile im Ar mentarium des Anasthesisten. Ihre faszinierende Geschichte ist von beru fener Seite oft und eingehend geschildert worden. Erinnem wir uns nur an einige Hohepunkte seit den ersten Berichten ALEXANDER VON HUM BOLDTS urn die Mitte des 18.

Additional resources for 52. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Geburtshilfe und Perinatologie, Gynäkologie und Onkologie, Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin

Example text

Rztlichen Wissenschaft einigermaßen geordnet kodifiziert wiederfindet. Daß eine derartige Funktionsvielfalt unweigerlich Probleme aufwirft, ist schnell einzusehen. Wenn derselbe Text einer kassenärztlichen Vereinigung helfen soll, ihre Probleme mit einer gesetzlichen Krankenkasse zu lösen, gleichzeitig aber einem weiterbildungswilligen Arzt und seinem Weiterbilder oder der Weiterbilderin als Hinweis für die Erreichung des Weiterbildungszieles dienen soll, ist es nicht verwunderlich, wenn von den verschiedenen Beteiligten unterschiedliche Ansprüche an die Gestaltung dieses Textes gestellt werden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Versorgungs grad und der Gesundheitszustand unseres Volkes sind weltweit in der Spitzengruppe zu finden. Die Qualitätssicherung wird allerdings angesichts des hohen finanziellen Input und der zunehmendem Kritik am Medizinbetrieb sowohl seine Ergebnisse als auch seine Struktur und sein Processing hinterfragen. Unser Fachgebiet ist wie kein anderes Ursache und Ziel dieser Entwicklung: - Ursache, weil wir die nötigen Methoden zur Erweiterung unseres Arbeitsgebietes selbst entwickelt haben und Ziel, weil wir es sind, die sich mit der Aufgabenerweiterung auseinandersetzen müssen.

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat sich in seiner letzten Sitzung am 14. August mit der gemeinsam mit Ihnen erarbeiteten Erklärung zum Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik befaßt. Dazu besteht noch der Wunsch nach Diskussion einiger Passagen, die derzeit stattfindet. Am 11. September ist eine Verabschiedung dieses Papiers vorgesehen. Diese Themen werden sicher Ihren gesamten Kongreß mitbestimmen, für Samstag ist ja sogar ein Podium unter der Moderation von Herrn Dr. Flöhl vorgesehen.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 30 votes