Besser leben mehr erreichen! by Hans Fervers

By Hans Fervers

Show description

By Hans Fervers

Show description

Read or Download Besser leben mehr erreichen! PDF

Similar german_11 books

Beta-Interferon: Schwerpunkt Multiple Sklerose

Die Therapie der Multiplen Sklerose stellt sich zunehmend differenzierter dar. Unterschiedliche Wirkstoffe sind entwickelt und klinisch untersucht, nicht alle halten der Prüfung stand. Die Behandlung mit Beta-Interferon ist jedoch inzwischen etabliert; die Entwicklung der Krankheit wird verzögert, die Lebensqualität der Patienten erhöht.

Kreislaufwirkungen von nicht depolarisierenden Muskelrelaxantien

Die Muskelrelaxantien sind heute unentbehrliche Bestandteile im Ar mentarium des Anasthesisten. Ihre faszinierende Geschichte ist von beru fener Seite oft und eingehend geschildert worden. Erinnem wir uns nur an einige Hohepunkte seit den ersten Berichten ALEXANDER VON HUM BOLDTS urn die Mitte des 18.

Extra resources for Besser leben mehr erreichen!

Sample text

Unvorhergesehene Belastungen ergeben sich mit beinahe derselben Regelmäßigkeit wie fixe Kosten. Es ist darum gut, auch hierfür einen bestimmten Betrag zur Seite zu legen. Was dann verbleibt, ist das "freie Geld": für zusätzliche Transaktionen und Spekulationen, für Anschaffungen außer der Reihe, für Vergnügungen und vielleicht für Ersparnisse. Man kann - das muß hier etwas näher erörtert werden falsch und richtig sparen. Der soziologische Sinn des Sparens liegt ja selbstverständlich nicht in dem Anhäufen von Bankkonto-Summen.

Denkt nicht an die Zahnarztrechnung, an die Pleite von Schulze und Companie oder an die mögliche Kündigung zum näch- 37 sten Ersten. Freut Euch statt dessen am nächsten schönen jungen Mädchen oder - als Frau - über den nächsten schönen jungen Mann, lacht über spielende Kinder oder findet selbst miauende Katzen um Mitternacht noch als Grund zur Heiterkeit. Sogar einige zusätzliche Genüsse darf man sich genehmigen, wenn sie die heitere Grundstimmung fördern und im übrigen der Gesundheit nicht ausgesprochen nachteilig sind.

Es gibt Menschen, denen wir bewußt nur einmal im Leben begegnen. Meist wird diese Begegnung außerordentlich oberflächlich sein. Dann und wann kann sie - etwa anläßlich eines leichten Zufallsstreites auf der Straße leicht ärgerlich werden. Und sehr selten wird sie tiefer greifend in dem Augenblick, da Zuneigungsempfindungen geweckt worden sind. Allemal bleibt sie eine peripherische Begegnung, eine Begegnung am Rande unseres Lebens. Die zweite Begegnungsgruppe erfaßt die zufälligen Berührungen, wie sie sich aus dem Leben in unserer Zivilisation ergeben: Menschen, mit denen wir gewiß dann und wann zu tun und zu sprechen haben, mit denen uns aber weiter nichts verbindet, und die uns auch innerlich gleichgültig bleiben.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 18 votes